27.06.2013 Jetzt wird’s anstrengend

Die nächsten 10 Tage verliefen noch ruhig: Lovise kümmerte sich hervorragend um ihre Babys und außer die Decken in der Wurfksiste zu wechseln blieb für uns nicht viel zu tun. Am 12 Tag blinzelte mir der erste Welpe entgegen – das ist schon ein ganz beson­de­rer Moment, wenn dir so ein kleiner Welpe das erste Mal in die Augen schaut.

Inzwi­schen war auch Isildur – unser schwarzer Groenendaelnachbarswelpe – bei Christiane und Marc eingetroffen. Zunächst waren wir etwas vorsichtig, da wir nicht so genau wuss­ten, wie Lovise mit ihren Babys auf ihn reagiert, aber sie liebte ihn von Anfang an heiß und innig. Wenn sie nicht bei ihren Kleinen war,  tobte  sie mit ihm im Garten.

Als er dann zum ersten Mal zu den Welpen durfte, fand er das ganz toll – und auch die Babys fanden ihn ganz toll.

Die Überraschung war groß, als mir eines Morgens der Bub mit dem schwarzen Halsband im Zimmer ent­ge­gen kam. Jetzt war es Zeit, den Auslauf zu vergrößern, und wir stellten die Welpenkiste mit einem kleinen Gehege in das Wohnzimmer.

Bilder der zweiten Woche        und         Bilder der dritten Woche

Dieser Beitrag wurde unter Belgischer Schäferhund, Ein Hundeleben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/5/d83570705/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar