13. Juni 2013 -Die Babys kommen

Schon zwei Tage vor dem errechneten Termin am 13. Juni begann Lovise im Garten Löcher zu graben. Jetzt ließen wir sie nicht mehr aus den Augen, um keine unan­ge­neh­men Überraschungen zu erleben und die Babys dann im Garten suchen zu müssen. Die Wurfbox steht bereit und auch sonst ist alles vorbereitet. Um die Welpen unter­schei­den zu können, haben wir farbige Halsbänder vorbereitet, die gleich nach der Geburt an­gebracht werden sollen.

Am Donnerstag um 10.40 geht es los. Der erste Welpe kommt zur Welt – ein Mäd­chen mit einem Geburts­ge­wicht von 389 g. Sie bekommt das  rote Halsband und wird Arwen heißen. Sie bleibt bei uns, doch das wussten wir zu dieser Zeit natürlich noch nicht. So richtig anfangen konnte Lovise mit dem glitschigen Ding noch nichts  – aber dann packte sie es aus, biss die Nabelschnur durch  und weiter ging‘s.

Der zweite kam um 10:45 Uhr, Geburtsgewicht: 411 g. Es war ein Rüde, der das blaue Hals­band bekam und der Asko heißen wird. Danach kam um 10:55 die kleine Akilah (gelb) mit einem Geburtsgewicht von 276 g. Die vierte war Amy, das grüne Mädchen, das wir zunächst für einen Jungen hielten – dann war es aber doch nur die Nabel­schnur. Sie wurde um 11:06 Uhr geboren mit einem Geburtsgewicht von 370 g. Als nächstes wie­der ein Rüde (schwarzes Halsband) Atreju – genannt Merlin – um 11:36 Uhr – Gewicht: 369 g. Und ganz zum Schluss kam noch überraschend das lila Mädchen, um 11:43 Uhr, Gewicht: 376 g. Im Ultraschall hatte sie sich gut hinter den anderen versteckt.

Innerhalb von einer Stunde war alles erledigt, Lovise schleckte die nassen Hundeknäuel trocken und die tranken schon mal, was das Zeug hielt. Nur die kleine Akilah machte uns etwas Sorgen, sie trank zunächst nicht und hatte bei den anderen Rabauken auch gar keine Chance an die Zitzen zu kommen. Sie fütterten wir dann mit etwas Milch, bis sie kräftig saugte und auch in den nächsten Tagen sorgten wir dafür dass sie immer gut an die Milchbar kam. Sie war immer etwas kleiner und leichter als die anderen, ent­wickel­te sich aber genauso prächtig.

Wir sind froh und dankbar, dass die Geburt so gut und unproblematisch verlaufen ist und erfreuen uns jeden Tag an unseren kleinen Krümeln.

We proudly present okbl

Bilder der ersten Woche

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Belgischer Schäferhund, Ein Hundeleben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/5/d83570705/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar